» BBL Allstar Day 2012 in Ludwigsburg

BBL Allstar Day 2012 in Ludwigsburg

Am 21.01.2012 war es soweit – der BBL Allstar Day fand 25 Jahre nach seiner Premiere im Jahre 1987, wieder einmal in Ludwigsburg statt! Nachdem das ja von Leinach aus nicht allzu weit entfernt ist, war für uns ziemlich schnell klar, dass wir da dieses Jahr als Zuschauer mit von der Partie sein werden, um die besten nationalen und internationalen Spieler der aktuellen Beko BBL-Spielzeit, live bei deren Kräftemessen anzufeuern!

Die 4150 Personen fassende Arena Ludwigsburg war selbstverständlich ausverkauft. Eigentlich, von innen, eine recht schöne Halle, wie ich finde – aber rein stimmungsmäßig mit der s.Oliver Turnhölle nicht zu vergleichen. Ich weiß nicht, ob ich bei einem Basketballspiel jemals soviel gesessen habe…

Damit aber auch genug der Nörgelei, denn Alles in Allem war es eine richtig gute, gelungene Veranstaltung. Begonnen wurde um 17:00 Uhr mit dem Spiel der Nachwuchsstars, der NBBL. Dieses Spiel – Nord gegen Süd – entschied der Süden mit 58:51 für sich. Neben dem MVP Paul Zispers, der ein wirklich wahnsinnig gutes Spiel absolvierte, ist aus Würzburger Sicht Max Ugrai zu erwähnen, der neben drei Rebounds auch einen Dreier zum Sieg des Südens beisteuerte.

Weiter ging es mit dem Dreier-Contest, den der Lokalmatador der EnBW Ludwigsburg Donatas Zavackas mit insgesamt 27 Punkten in den beiden Durchgängen für sich entschied. Es folgten Rickey Paulding (EWE Baskets Oldenburg) mit 26 und Osvaldo Jeanty (BBC Bayreuth) mit 24 Punkten.

Dann ging es für die Herren der Lüfte im Dunking-Contest ums Ganze! Hier wurde von der  aus Stephen Key (Headcoach EnBW Ludwigsburg), Stephan Baeck (SPORT1-Experte), Darius Hall (FC Bayern München) und Ion Nicolau (Trainer des ersten ALLSTAR Games 1987) bestehenden Jury auf einer Skala von 1 bis 10 Punkte für den besten Dunk vergeben. Wie bereits im Vorjahr entschied der Amateur Salu Benjamin Tadi diese Disziplin für sich und verwies die Profis Tony Gaffney (Telekom Baskets Bonn) und Isaiah Swann (Ratiopharm Ulm) auf die Plätze!

Den Abschluss bildete dann ab 20:30 Uhr das Allstar Game National gegen International. Hier waren die deutschen Auswahlspieler über drei Viertel ständig in Front, mussten sich dann aber nach einem schwachen letzten Spielabschnitt mit 89:84 (15:26, 39:46, 55:66) geschlagen geben. MVP wurde verdientermaßen der Ulmer Center John Bryant!

Bleibt zu sagen, dass es, mal abgesehen vom etwas lahmen Publikum, welches immer wieder von den tollen Hallensprechern, den Cheerleaders der Frankfurt Skyliners und den kreativen BBL-Maskottchen (hier ist besonders das Maskottchen “Fabius” der LTi Gießen 46ers und der “inflating Rookie” der Frankfurt Skyliners zu erwähnen) hoch gepusht werden mussten, eine super Veranstaltung war und wir beim nächsten Beko BBL Allstar Day mit Sicherheit wieder am Start sein werden, sofern die Anfahrt einigermaßen im Rahmen bleibt.

| Zur Bildergalerie |

© Michael "Täff" Väth 2012 | Impressum | Leinach im Net(z) | LEINER FASENACHT | Wanderfreunde Main-Spessart Up